print_Logo

03.12.2018

Wann braucht ein Igel Hilfe?

Der Europäische Braunbrustigel ist in Deutschland heimisch. Er ernährt sich von Maden, Käfern, Schnecken und Würmer, er ist nachtaktiv und lebt als Kulturfolger in artenreichen Garten- und Parklandschaften. Im Herbst fressen sich Igel einen Fettspeicher an, um während des Winterschlafes 20 bis 30% des Körpergewichts wieder zu verlieren. Herz- und Atemfrequenz verlangsamt sich deutlich und die Körpertemperatur sinkt von 36° auf bis zu 5° Celsius.

Das Gewicht eines Igels sollte Anfang Oktober 200 g und Mitte Oktober 350g betragen, dann können sie bis zum November das Winterschlafgewicht von 500g erreichen.

Nur Igel, die tagsüber oder im tiefen Winter umherlaufen, sich langsam und unnatürlich bewegen, sich nicht zusammenrollen beim Nähern und einen schlechten Gesundheitszustand zeigen, benötigen Hilfe. Alle anderen Igel mit 500g Gewicht und unauffälligem Verhalten sind nicht hilfebedürftig!!!

Der Igel ist durch das Bundesnaturschutzgesetz geschützt. Nur verletzte, kranke oder hilflose Igel dürfen vom Menschen aufgenommen werden und müssen nach der Genesung wieder in die freie Wildbahn entlassen werden.

Neuigkeiten

03.12.2018

Wann braucht ein Igel Hilfe?

Der Europäische Braunbrustigel ist in Deutschland heimisch. Er ernährt sich von Maden, Käfern, Schnecken und Würmer, er ist nachtaktiv und lebt als...

Mehr lesen...

Tierklinik
Ganal & Ewert

Wilhelmstr. 31
88250 Weingarten

Telefon +49 751 44 4 30
Telefax +49 0751 55 27 52

praxis@tierklinik-ganal-ewert.de

zur Sprechstunden-Info

Tierklinik

Wilhelmstr. 31
88250 Weingarten

Telefon +49 751 44 4 30
Telefax +49 0751 55 27 52

praxis@tierklinik-ganal-ewert.de